Contact Us

Please use the form on the right to contact us.

           

123 Street Avenue, City Town, 99999

(123) 555-6789

email@address.com

 

You can set your address, phone number, email and site description in the settings tab.
Link to read me page with more information.

Gewerbe & Handel

 

Gewerbe & Handel

Durch Natur Identität vermitteln und ein inspirierendes Erlebnis bieten

 
 
1_L.jpg

ThyssenKrupp Hauptsitz – Grüner Business-Campus mit schnellen Wegen, Essen (Deutschland), 2007 - 2010

  • Kunde: ThyssenKrupp AG vertreten durch Thyssenkrupp Real Estate
  • Partner: JSWD Architekten (Köln)
  • Leistung: Lph 1-6, Lph 7-8 für Teilbereiche
  • Flächengrösse: 20ha

Mit dem Bau der neuen Konzernzentrale für 2.000 Mitarbeiter/-innen in Essen kehrt das Unternehmen ThyssenKrupp an den historischen Standort seiner Gründung zurück. Neben dem eigentlichen Head-quarter wird der zentral gelegene, offen gestaltete Campus von den operativen- und Segmentfüh-rungsgesellschaften, einem Tagungsgebäude, Kita, Hotel und einer Führungsakademie umrahmt. Das Freiraumkonzept reagiert auf den prämierten, von JSWD Architekten (Köln) und Chaix & Morel (Paris) entwickelten Entwurf und integriert das Areal in die bereits bestehenden Planungen innerhalb des sogenannten Krupp- Gürtels. Die Verbindung zwischen Park und Headquarter erfolgt niveaugleich über den Berthold-Beitz-Boulevard. Der Campus mit der zentralen Wasserachse wurde offen gestaltet und ist für Besucher zugänglich. Die ‚Schnellen Business- Wege’ verbinden die wichtigsten Bezugspunkte in direkterWeise miteinander. Das Gesamtgelände wurde durch ein grünes Passepartout gefasst.

 
1_L.jpg

Diesel, Breganze (Italien), 2006 - 2010

  • Kunde: Jacobs Spa / Diesel Spa 
  • Partner: Arch. Pierpaolo Ricatti 
  • Team: Andreas Kipar, Shirly Mantin, Luca Manzocchi, Simone Marelli, Leonardo Oprandi

Das Projekt des neuen Diesel Headquarters liegt in einer für die Umgebung Vicenzas typischen Hügellandschaft, in die der Bau mit großer Sorgfalt dezent eingesenkt ist. Die Freiraumgestaltung zeichnet sich durch eine artenreiche Mischung historisch gewachsener und modern geprägten Umgebungselementen aus, deren Spuren bis ins Innere des Gebäudes vordringen und dabei ein dialektisches Gleichgewicht zwischen Natur und Architektur herstellen. Das Bindeglied zwischen der Umgebung und der neuen Struktur ist ein breiter Vegetationsstreifen, dessen Modulationen, mit einheimischen Arten bepflanzt, eine Raumabfolge bilden, die immer neue Blicke von außen nach innen freigibt. Dadurch gelingt es, den Körper des Gebäudes mit seiner Umgebung zu verschmelzen und einen schützenden Raum um das neue Headquarter zu schaffen, dessen Natürlichkeit sich im Inneren widerspiegelt.

 
1_L.jpg

Uni Bank Austria Campus (UBAC) – Der Wiener Wald als Naturimplantat, Wien (Österreich), 2012 - heute

  • Kunde: Domus Facility Management GmbH represented by atelier prodreca (Vienna)
  • Leistung: Lph 1-9
  • Flächengrösse: 7.3ha
  • Team: Nadine Calaminus-Tölle, Andreas Kipar, Uwe Schönherr

Der Freiraumentwurf zum neugeplanten Uni Credit Bank Austria Campus setzt sich mit der Lage des Plangebietes innerhalb der Landschaft der Stadt Wien auseinander. Die Identität und der Charakter der umgebenen Landschaft werden herausgearbeitet, analysiert und als Entwicklungsprinzipen der vertiefenden Planung zugrunde gelegt. Aufbauend auf der Analyse der bestehenden Landschaftsstrukturen orientiert sich der Entwurf an den ‘Landschaftsimplantaten’ – Wiener Wald mit Gehölz- und Bepflanzungsstrukturen, Höhenabstufungen und Wasserelementen – deren Grundmuster sich in der Gestaltung der neuen Freiräume wiederfinden. Der Gesamtentwurf für die Uni Credit Bank Austria Campus setzt sich hauptsächlich aus einem großzügigem, städtischem Boulevard mit verschiedenen Nebenbereichen und vier grünen, landschaftlichen Innenhöfen nach dem Vorbild des Wiener Waldes zusammen. Während der Boulevard einen offenen Charakter aufweist und öffentlich zugänglich ist, sind die Innenhöfe geschützter und privater und dienen primär einer Teilöffentlichkeit.

 
1_L.jpg

KM ROSSO Science and Technology Park, Bergamo (Italien), 2008

  • Kunde: Brembo s.p.a./ River s.p.a.

Jean Nouvel's Studio entwarf ein umfassendes Projekt für Kilometrorosso, das als Wahrzeichen neben der Autobahn Mailand-Venedig konzipiert wurde. Eine rote Wand entlang der Autobahn gibt dem Projekt die Identität. Zusätzlich schützt die Mauer auch die Gebäude, die von der Vegetation des Parks umgeben sind. Das Licht, welches durch die transparente Geometrie der Gebäude trifft, erzeugt eine ungezwungene Weichheit des Grüns. Auf diese Weise entsteht ein kontinuierliches grünes System, welches die ursprüngliche Inspiration aus dem Kilometrorosso selbst zieht. Die starke Verbindung zwischen der roten Wand, der Sprache des Autos, der Geschwindigkeit und der hohen technologischen Ausrichtung des gesamten architektonischen Komplexes trug zur Vision dieses Projekts bei.

Weitere Projekte: Biella IT, Gli Orsi; Brescia IT, Freccia Rossa; Cannes FR, Nespresso Cannes Flagship Store; Essen D, Krupp Park - Kronenberg Center; Faenza IT, Lifestyle Village Le Perle; La Spezia IT, Le Terrazze; Milan IT, Alfa Romeo Park-Iper Portello; Milan IT, Carosello Shopping Center; Milan IT, Castelletto Park; Milan IT, Corso Como; New York USA, Nespresso Madison Flagship Store; Padova IT, Venetocity; Rimini IT, Ex Colonia Murri - Rimini & Rimini; Venice IT Valecenter; Verona IT, Ex Cartiere Verona; Verona IT, WTC Adige City.